Die passende Größe für den Reisekoffer finden

Reisekoffer

Der nächste Urlaub steht vor der Tür und schon stellt sie wie immer die Frage:„Was nehme ich alles mit“. Damit Sie nicht zu viel oder zu wenig einpacken und den Reisekoffer in der möglichst richtigen Größe finden, lesen Sie im Folgenden hierzu ein paar Ratschläge und Tipps.

Was ist die richtige Größe für den Reisekoffer

Diese Frage richtet sich erst einmal nach mehreren Kriterien:

  • Wo möchten Sie Ihren Urlaub verbringen und wie lange machen Sie Urlaub. Fahren Sie, zum Beispiel 2 Wochen in den sonnigen Süden, so nutzen Sie eine andere Koffergröße mit Inhalt, als wenn Sie 2 Wochen in die Berge fahren.
  • Weiterhin stellt sich die Frage, ob Sie alleine reisen oder sich das Gepäck mit mehren(Kinder, Partner) teilen. Eine weitere Frage ist ebenfalls, ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug verreisen möchten. Im Auto wird meist mehr und auch teilweise unnötiges Gepäck mitgenommen, als zum Beispiel bei der Bahnreise oder der Flugreise. In der Bahn möchten Sie wenig Gepäck tragen müssen, die beim Umsteigen schwer zu tragen sind.
  • Im Flugzeug gibt es Vorgaben für das Reisegepäck, beziehungsweise je größer und schwerer das Gepäck, umso mehr müssen Sie hierfür extra bezahlen.



Häufig stellt sich die Frage vor dem Packen, wie das Wetter wird, auf was die Kinder oder Sie selber auf keinen Fall verzichten können und so weiter. Schließlich möchte man für jede Situation, für jedes Wetter gut vorbereitet sein.

Der Trick des Urlaubs

Wenn Sie sich einmal an Reisen zurück erinnern werden Sie schnell merken, dass Sie zwar gut vorbereitet waren, die meisten Dinger aber gar nicht genutzt haben. Auf der Website welcher-reisekoffer.de wurde dazu eine Befragung durchgeführt. Über 40% der eingepackten Gegenstände werden nicht benutzt. Sei es nun das die Kinder nicht mit diesem Spielzeug spielen wollten, weil es eine Beschäftigung vor Ort gab, sei es nun das Sie die vielen eingepackten Kleidungsstücke gar nicht nutzen konnten (egal ob nach Wetterlage oder Stimmung).

Was packen Sie ein

Auch bei einer Reise möchte man meist nicht auf den Komfort wie Pflegeprodukte, „Kleinkram“ verzichten. Allerdings sollten Sie hier bedenken, das Kleinkram meist den ganzen Urlaub über im Koffer bleibt und Dinge wie Pflegeprodukte auch im Urlaub nach gekauft werden können. Zudem können für eine Reise auch extra Reisegrößen erworben werden.

Reisen Sie, zum Beispiel eine Woche in den Süden und schleppen hier große Flaschen Duschcreme, Bodylotion oder ähnliches mit, so ist dies ein zusätzliches und meist unnötiges Gewicht. Hier ist es ratsamer kleinere die kleine Reisedosis zu wählen, um so Gewicht und auch Platz zu sparen.

Bei Kleidungsstücken können Sie natürlich so nicht entscheiden. Allerdings ergibt es Sinn genau zu überlegen, benötigen Sie diese Teile wirklich alle? Meist läuft man im Urlaub doch eher salopp herum und lässt auch hier viele Kleidungsstücke ungenutzt im Koffer.
Diese müssen dann nach der Reise mit gewaschen und neu gebügelt werden, denn nach 2 Wochen Koffer möchte man diese Sachen nicht sofort wieder in den Schrank hängen oder tragen. Kleinkram, wie ein Schreibblock, viele Stifte, Spielzeug für die Kinder und ähnliches sollte ebenfalls gut ausgewählt werden. Auch hier werden Sie nach dem Urlaub merken, das Sie viele Dinge gar nicht genutzt haben.

Legen Sie Gepäckstücke an einen Platz und lassen Sie diese einen Tag liegen. Am nächsten Tag werden Sie „umpacken“ und eventuell Stücke heraus sortieren, die Sie nicht wirklich brauchen. Was können Sie im Notfall nachkaufen und was kann der Partner im Koffer noch unterbringen? Die Regel „ im Ausland ist alles teurer“ gilt zwar häufig, aber nicht immer. Zudem ist die Frage, ob Sie wirklich 2 x Duschcreme benötigen oder lieber nur 1 Packung mitnehmen und hierdurch Gewicht und ein (kleines) Gepäckstück sparen können.

Mit diesen Fragen werden Sie die Größe von Ihrem Koffer schnell ermitteln. Aber nicht nur die Dinge die Sie einpacken spielen eine Rolle, auch das „Wie packe ich“ ist ein entscheidender Faktor für die Größe von Ihrem Reisekoffer. So ist der ordnungsliebende Reisende klar im Vorteil. Durch geschicktes und sortiertes Packen sparen Sie Platz und können noch einige Dinge unterbringen oder einen kleineren Koffer wählen.

„Werfen“ Sie Dinge gerne in den Koffer hinein, ist dieser bald voll und ein 2. oder größerer muss her. Daher ist es immer gut einige Tage vorher einmal Probe zu packen und sich dann zu überlegen, wie eventuell umgepackt werden könnte oder ob doch das ein oder andere Gepäckstück zu Hause bleiben kann.

Wichtig: Bei jeder Reise sollten Sie auf alle Wetterlagen vorbereitet sein. Daher ist es immer ratsam warme und kühlere Kleidung einzupacken. Dies gilt aber nicht für alle Reisen. Fahren Sie im Sommer in den Süden, dann ist ein dicker Winterpullover selbstverständlich nicht ratsam. Packen Sie stattdessen lieber eine warme Weste oder Strickjacke ein und sparen Sie so Platz. Dies wirkt sich nach und nach auf die Größe von Ihrem Reisekoffer aus.

Weitere Tipps für den Koffer

Nutzen Sie kleine Innen oder Außentaschen, um Kleinigkeiten unterzubringen. Legen Sie diese nicht mit zur Kleidung, dann ist der Koffer schnell voll.
Nutzen Sie spezielle Fächer oder Taschen, die sich in den meisten Koffern befinden, sparen Sie viel Platz, was sich wiederum auf die Größe des gepackten Koffers auswirkt.

Achtung: Wenn Sie Ihren Koffer nun geschickt gepackt haben, dann prüfen Sie das Gewicht. Teilweise passiert es, das der Koffer zwar kleiner dafür aber umso schwerer wird. Hier ist ein „aussortieren“ oder neu packen auf jeden Fall sinnvoll.
Denken Sie ebenfalls daran, das Sie im Urlaub meist noch das ein oder andere Teil kaufen, sei es für Sie selber oder als Mitbringsel für die Lieben daheim.

Genießen Sie Ihren nächsten Urlaub mit dem gut gepackten und vielleicht etwas kleineren Reisekoffer.

Hinterlasse eine Antwort