Checkliste für den Kauf eines Koffers

Tipps zum Kauf eines Koffers

Ob weiche oder harte Kofferschale – beide Varianten sind sehr robust und stabil . Weiche Koffer lassen sich allerdings besser im Kofferraum vertauen. Auch lässt sich bei weichen Koffern mehr in den Außentaschen vertauen.

Koffer mit vier Rollen lassen sich meist besser manövrieren als Koffer mit nur zwei Rollen. Wenn sich die Räder wechseln lassen ist dies optimal – so müssen Sie bei Abnutzung der Rollen nicht gleich einen neuen Koffer kaufen.

Beachten Sie auch die Koffergriffe diese müssen gut in der Hand liegen und sollten keine scharfen Kanten aufweisen. Der Teleskopgriff muss lang genug sein, damit Ihr Koffer nicht in die Fußhacken schlägt. Unangenehmer Geruch an den Griffen deutet auf Schadstoffe hin.

Beachten Sie auch die Koffermaße, denn einige Fluglinien schreiben ein sogenanntes „Gurtmaß“ vor, bei der Lufthansa z. B. höchstens 158 cm (Breite + Höhe + Tiefe, inklusive Rollen und Griffen) – Übergröße kostet extra.

Sollten Sie in die USA reisen, kaufen Sie am besten Koffer mit TSA-Schloss. Diese können US-Sicherheitsbehörden mit einem Generalschlüssel öffnen. Kann das Schloss nicht geöffnet werden, bricht die Behörde den Koffer auf. Beachten Sie: Kofferschlösser schützen nicht vor Diebstahl, sie verhindern nur, dass der Koffer versehentlich aufgeht.

weitere Informationen finden Sie auf: koffer-testmagazin.de

Hinterlasse eine Antwort